FINANZBUCHHALTUNG 3.0 - SO BUCHT MAN HEUTE ...

 

Der Ablauf der Finanzbuchführung ist meistens zeitaufwendig und umständlich, da die Belege in Papierform in die Kanzlei gebracht, manuell verbucht,  wieder abge-holt und danach im Unternehmen archiviert werden müssen.

Heute eröffnen innovative Technologien neue Wege. Bei der Buchführung der Zukunft scannen Sie die Buchhaltungsbelege in Ihrem  Unternehmen ein und übertragen diese mit einer speziellen Online-Anwendung (Unternehmen online) ins DATEV-Rechenzentrum, wo sie in digitale Belege umgewandelt und speziell unter Ihrer Mandantennummer gespeichert werden.

Im Anschluss kann ich auf die eingescannten Belege, ebenfalls mit einer Online-Anwendung, zugreifen und wie Papierbelege prüfen und verbuchen.

Zusätzlich kann ich die von Ihnen erstellten Ausgangsrechnungen, Ihre elektronisch erfassten Kassenbewegungen und Ihre Kontoumsätze direkt elektronisch in die Buchhaltung übernehmen. Die Vorlage und Übermittlung der Papierausdrucke wird somit entbehrlich. Ihre Auswertungen können Sie direkt online abrufen.

Ihr zeitlicher Aufwand reduziert sich spürbar.

 

DIE VORTEILE DER DIGITALEN BUCHFÜHRUNG ...


... 

logistischer und zeitlicher Aufwand durch den Belegtransport entfällt     

...

permanente Zugriffsmöglichkeiten auf Ihre Belege und Auswertungen (24  Std./Tag - an 7 Tagen/Woche)

■  

...

Originalbelege verlassen das Unternehmen nicht, Ablage nur einmal          nach den Gegebenheiten im Betrieb      

...

laufend aktuelle Auswertungen (z.B. betriebswirtschaftliche Auswertung, Offene-Posten-Liste, Controlling-Report)


...

Mehrwert durch Nutzung des Rechenzentrums als zusätzliches Belegarchiv